Fit in den Morgen 20. Jun 2016 / Ein Kommentar verfassen

Mit Energie und guter Laune in den Morgen starten. Gehören Sie auch zu den Menschen, die sich als „Morgenmuffel“ bezeichnen und schwer in die Gänge kommen? Das muss nicht sein, ein paar morgendliche Rituale machen Sie fit für den Tag.

 

Der Morgen entscheidet oft bereits darüber, wie der Rest des Tages verläuft. Mit einem ausgewogenen Frühstück stellen Sie die Weichen dafür, dass Ihr Körper am Vormittag konzentriert und leistungsfähig sein kann. Sie führen Ihrem Körper direkt nach dem Aufstehen die Energie zu, die er braucht, um auf Touren zu kommen. Bedenken Sie, dass allein ca. 15% Ihres täglichen Energiebedarfs von Ihrem Gehirn verbraucht werden. Ideal für Kopf und Stoffwechsel ist morgens eine Kombination aus hochwertigem Eiweiß und wertvollen Vitaminen. Auch wer morgens noch keinen Appetit hat, sollte zumindest einen kleinen Snack zu sich nehmen, um den Körper mit Energie zu versorgen. Für alle Eiligen empfehlen wir den Green Chia-Smoothie als Turbo-Frühstück.


Green Chia-Smoothie

Chia-Pudding

  • 30g Chia-Samen (ca. 3 EL)
  • 150-200ml Milch (z.B. Sojamilch)
  • Tipp: 1 EL hochwertiges Eiweiß (Vanille) hinzugeben

Zutaten vermischen, 30 Minuten ruhen lassen und nochmal verrühren. Anschließend über Nacht in den Kühlschrank geben. Am darauffolgenden Tag den Chia-Pudding am besten unter zu Hilfenahme eines Spritzsackes in Gläser füllen (mindestens bodenbedeckt, ca. 1-3 cm, je nach Belieben). Anschließend den frisch zubereiteten Smoothie in die vorbereiteten Gläser füllen und genießen.

Green-Smoothie

  • 1 Banane
  • 1 Apfel
  • 1 Orange
  • 60g Spinat
  • 200-250ml Wasser (oder alternativ: Soja-, Mandel-, oder Kokosmilch)
  • Tipp: 1 EL hochwertige Vitamin- und Kräutermischung zugeben

Zutaten für den Green-Smoothie für ca. 2 Personen zerkleinert in den Standmixer oder Smoothie-Maker geben. Anschließend in die vorbereiteten Gläser auf Chia-Pudding geben und als Green Chia-Smoothie servieren. Tipp: Am besten noch mit einem Obstspieß (z.B. Himbeeren, Heidelbeeren, o.ä.) garnieren.


 

EIN PAAR KLEINE RITUALE KÖNNEN SIE ZUSÄTZLICH MIT ENERGIE VERSORGEN:

  • Zeitpuffer einplanen: Hetzen Sie nicht durch den Morgen, weil Sie erst in letzter Sekunde aufstehen, sondern planen Sie 10 Minuten mehr ein, damit Sie in Ruhe alle Aufgaben erledigen und sich gedanklich auf den kommenden Tag einstellen können. Ohne Zeitstress in den Tag starten, gibt dem kompletten Tag eine andere Qualität.
  • Kaltes Wasser ins Gesicht: Spritzen Sie sich morgens beim Waschen kaltes Wasser ins Gesicht. Damit spüren Sie die nächtliche Trägheit ab, klären den Blick und sorgen für einen rosigen Teint, denn das kalte Wasser regt die Durchblutung an.
  • Morgengymnastik: Bloß keine Sorge, Sie müssen morgens kein schweißtreibendes Training absolvieren. Es genügt völlig, wenn Sie sich im Bett ein paar Minuten genussvoll Räkeln und Strecken können. Falls Sie doch etwas aktiver sein wollen, empfehlen wir folgendes Mini-Workout, das den Kreislauf richtig in Schwung bringt: Strecken Sie im Bett liegend Arme und Beine in die Länge. Dann ziehen Sie abwechselnd das rechte und linke Bein zur Brust und atmen tief ein und aus. Winkeln Sie in Rückenlage die Beine an und strampeln Sie ein paar Minuten wie auf einem Fahrrad. Stellen Sie sich ans geöffnete Fenster und dehnen und strecken Sie sich ausgiebig, während Sie tief atmen. Der Körper wird mit Sauerstoff versorgt und Stressgefühle vermindert. Bauen Sie moderate Bewegung in Ihre Morgen-Routine ein: Fahren Sie mit dem Rad zur Arbeit, steigen Sie eine Station früher aus dem Bus aus oder parken Sie Ihr Auto etwas weiter entfernt.

Wir wünschen viel Spaß beim Ausprobieren unserer Tipps und fitte Sommertage voller Energie und Vitalität.

Schreibe eine Antwort